Studienfahrt Barcelona

Im März war die Klasse Foto-/Medientechnik 1 auf einer 1-wöchigen Exkursion in dieser Stadt. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts entstand dort eine ganz eigene Form des Jugendstils, der sogenannte ‚Modernisme‘. Der bekannteste und produktivste Vertreter dieses Kunst- und Baustils war Antoni Gaudi. Im verdankt Barcelona zahlreiche Bauwerke, angefangen von bürgerlichen Wohnhäusern, die damals schon Annehmlichkeiten wie fließendes Wasser und Lichthöfe aufwiesen, über die spektakuläre ‚Sagrada Familia‘, eine römisch-katholische Basilika mit komplexer Innen- und Lichtarchitektur bis hin zum‘ Park Güel‘, Gaudis Hommage an die Natur.

Die Klasse besichtigte jedoch auch das moderne Barcelona:

den ‚Torre Glories‘, ein hoch aufragender Bürokomplex, der nachts mit tausenden von LEDs farbig angestrahlt wird und tagsüber futuristisch anmutende Reflexe zeigt; ‚El Peix d‘Or‘, den ‚Fisch aus Gold‘ des berühmten Architekten Frank Gehry, den dieser anlässlich der olympischen Spiele 1992 entwarf und der nahe des ehemaligen Olympiahafens an der Strandpromenade zu finden ist; die Altstadt mit dem Judenviertel; das Künstlerviertel ‚El Born‘ mit dem Picasso-Museum und natürlich die berühmte Flaniermeile ‚El Rambla‘ mit dem ebenso berühmten Markt ‚Mercat de la Boqueria‘, in dem es landesspezifische Köstlichkeiten zu kaufen und zu probieren gibt. Die Fahrt mit der Hafenseilbahn gewährte überwältigende Panoramenansichten und bleibende Eindrücke von fantastischen Stadt.