Seit 1987 vergibt die Stadt Heilbronn aus dem Nachlass des Heilbronner Journalisten und Schriftstellers Otto Rombach zehn Stipendien an Schüler, die herausragendes Talent im musikalischen, literarischen oder künstlerischen Bereich haben.

Traditionell gehen acht Preise an die Bundespreisträger von „Jugend musiziert“, in diesem Jahr sind zwei Preise im künstlerischen Bereich neu geschaffen worden, die die Stadt Heilbronn gemeinsam mit dem Kolping-Bildungszentrum zum Thema „Stadt-Landschaf(f)t“ ausgeschrieben hatte. Dieses Thema integriert sich perfekt in die momentane Entwicklung der Stadt Heilbronn und hat zu insgesamt 29 inhaltlich und künstlerisch hochwertigen Einreichungen der Schüler geführt.

Die Jury hatte keine leichte Aufgabe bei der Auswahl, man entschied sich sogar für die Vergabe eines Sonderpreises im Bereich Bildende Kunst. Alle Preisträger aus diesem Bereich sind Schüler des Kolping-Bildungszentrums Heilbronn – darauf sind wir natürlich sehr stolz!

 

Preisträger sind Judith Brünner aus Sinsheim, Sven Mehlhorn